090
lässigmotivierendfließend
Der Urban Spaces in Stuttgart ist ein Coworking-Space dessen Arbeitswelt die Denk- und Fühlweise unseres Zeitalters unterstreicht und die digitale Transformation verinnerlicht. Unkompliziertes, ehrliches und verständliches Office-Design inklusive.
Office Planung Urban Spaces Stuttgart 2019

Um den Coworkern einen Rückzugsort zu bieten haben wir Fokus-Boxen entworfen, diese sind von innen mit akustisch wirksamen PET-Filzen ausgestattet. Ideal um vertrauliche Telefonate, bspw. mit der Bank oder dem Steuerberater zu führen oder einfach konzentriert und fokussiert zu arbeiten.

Für den Empfang des Coworking-Spaces haben wir einen Shop mit flexiblem Möbel designt. Hier findet der moderne Arbeitsnomade alles was er selbst nicht mitgebracht hat - vom Briefumschlag bis zur Handcreme.

„Unser Konzept ›We love New Work‹ wurde von Studio Komo mit Detail­treue ausgearbeitet. Dies sieht man den Räumen auf den ersten Blick an und ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor für Urban Spaces.“

Ralf Schuck, Geschäftsführer Urban Spaces, Stuttgart

Extrem wichtig im Großraumbüro: eine perfekte Akustik!

Um die Akustik im Raum zu verbessern haben wir Raumfilter entwickelt, welche mit PET-Filzen verkleidet sind. Die Lamellen zonieren die Räume ohne ihnen die Transparenz zu nehmen. Außerdem bieten die Zwischenräume den Rollcontainern einen perfekten Parkplatz.

Der Urban Spaces bietet unterschiedliche Kategorien der Büroplatzmiete an. Von offenen Arbeitsplätzen im Großraumbüro bis zum Einzelbüro. Wer kurzfristig einen Arbeitsplatz braucht, findet Platz am großen Tisch rechts. Gute Ausleuchtung garantiert. Zudem sind wir im gesamten Coworking Space verantwortlich für das Lichtdesign.

Perfektes Licht garantiert!

Die farblich thematisierten Meetingräume haben durch unser Design einen unverwechselbaren Look bekommen. Wir haben alle Möbel individuell gestaltet. Die Stuhlgestelle wurden in entsprechenden Tönen lackiert, die Bezüge korrespondieren mit dem restlichen Raum.

Zentrum des Urban Spaces ist das große, lichtdurchflutete Atrium.

Eine neu eingbaute Stahltreppe verbindet die beiden Etagen miteinander, außerdem führte sie hinauf zur Dachterrasse. Die Stirnseite des schmalen Raumes haben wir verspiegelt, dies macht den Raum viel größer und transportiert das Licht bis nach unten. Eine ehemalige Kirchturmuhr kaufte der Bauherr schon vor Jahren. Sie fand einen neuen Platz auf dem Spiegel.

Den ehemaligen Verkehrsweg haben wir in einen Aufenthaltsraum mit viel Tageslicht und Pflanzen verwandelt.

Die Arena kann genutzt werden um entspannt am Laptop zu arbeiten oder lässige Meetings abzuhalten.

Die Kantine des Urban Spaces ist als Multifunktionsraum geplant. Die Tische lassen sich zusammenklappen, moderne Medientechnik steht auf Wunsch zur Verfügung. Die gepolsterte Bank wurde durch einen Spiegel ergänzt, er ersetzt das fehlende Fenster. Highlight ist unsere individuell gestaltete Deckenleuchte. Sie wurde um Pflanzentöpfe erweitert.

Durch die herabhängenden Pflanzentriebe bekommt der Raum eine Unterwasser-Anmutung.

Das Logo des Urban Spaces wurde von uns in ein Tapeten-Design verwandelt. Diese schmückt u.a. die Decke in Fluren und Treppenhäusern.

Fotograf: Philip Kottlorz
alle
Projekte
anzeigen