064
rotrosabrille
Seit 1876 gibt es Oppenländer Optik in Marbach, ein Traditionshaus und Unternehmen mit großer Stammkundschaft und regionalem Ruf - hier weiß man, dass Qualität und handwerklicher Anspruch zum Selbstverständnis gehören. So ist das Erfolgskonzept von Oppenländer Optik eine Melange aus Handwerk, Design und hervorragendem Service.
Retail Planung Oppenländer Optik Marbach am Neckar 2017

Ein maßgeschneidertes System bietet hohe Flexibilität.

Ein rot durchgefärbtes Band fasst den Raum. Auf hellen, schlanken Metall-Trays präsentieren sich die Brillen entlang dieses Bandes und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Das maßgeschneiderte System lässt im Visual Merchandise freie Hand, da Trays und Spiegel komplett frei angeordnet werden können.

Das Augenmerk unserer Retail Design Planung galt der behutsamen Modernisierung sowie der Berücksichtigung der ursprünglichen Corporate Identity.
Das bisherige Rot wird in seinen Nuancen zwischen Beerenrot und Rosa aufgefächert und gibt, in Ergänzung mit frischem Mint und neutralen Grautönen, im Raum den Ton an.

Beerenrot trifft Mint.

Verborgene Schubfächer bieten Platz für weitere Modelle. Im Gespräch mit den Kunden können diese aufgezogen werden und geben eine weitere Präsentationsebene frei. Auch sämtliche weitere Stauräume sind mit Liebe zum Detail durchdacht und mit einem zart rosa Schichtstoff belegt.

Ein detailliertes Gesamtkonzept.

Wird der Kunde in den Refraktionsraum mitgenommen, um die Sehstärke zu bestimmen, ist dies normalerweise eine unspektakuläre Pflicht. Durch feine Anlehnung an die Farb- und Formensprache des Verkaufsraumes wurde hier ein fließender Übergang geschaffen, ohne die temporär notwendige Abgeschiedenheit vom Verkauf zu beeinträchtigen.

Ein Vorhang trennt Verkaufsraum von Refraktionsraum.

Ein Projekt von: Isabell EhringFotograf: Philip Kottlorz
alle
Projekte
anzeigen